Seite 1 von 5   »

Mai 29, 2016
Kategorie: Wetterstation
Erstellt von: Matthias

Defekt des Wassertemperatur-Sensors sollte behoben sein


Aug 22, 2013
Kategorie: Wetterstation
Erstellt von: Matthias

Neue Wettervorhersage, laufend aktualisiert


Feb 5, 2012
Kategorie: Wetterstation
Erstellt von: Matthias

Neue Bildergalerie mit sehenswerten Eindrücken





Website hosted by
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

....für die besten Wetterseiten im Web!



Regionales Hochwasser in den Kreisen Bodenseekreis und Lindau am 03.08.2007

Dieser kleine Bilderbericht soll sich mit dem regionalen Hochwasser am 03.08.2007 befassen, von dem vor allem der Kreis Lindau betroffen war. Grund für die zum Teil größeren Überflutungen waren starke Niederschläge, die lokal sehr stark begrenzt waren. Ich habe mit meiner Wetterstation hier im südlichen Kressbronn eine 24-Stunden-Niederschlagssumme von 31,4 mm registriert, wohingegen Meteomedia mit ihrer Wetterstation in Kressbronn, die Luftlinie etwa 2 Kilometer entfernt ist, auf 52,2 mm kam.

Es ist an meiner erzeugten Grafik zu erkennen, dass am meisten Niederschlieg zwischen 4 und 5 Uhr gefallen ist. Ich habe zu Vergleichzwecken immer einen Baumarkt-Regenmesser in Betrieb, der in diesem Fall die von mir gemessenen Werte bestätigte. Es zeigt sich also deutlich, welch große Differenzen der Niederschlagsmenge auf engstem Raum zustande kamen. Spitzenreiter bei den Mengen war laut Meteomedia die Station in Lindau mit 55,1 mm, wobei man aber davon ausgehen kann und muss, dass örtlich bis zu 100 mm Niederschlag gefallen sind. Die Radardaten der Unwetterzentrale (Quelle der Grafiken: Benutzerzugang Unwetterzentrale zeigen sehr schön, wie lokal eingegrenzt die stärksten Niederschläge gefallen sind. Dies macht sich auch in der Niederschlagssummenkarte bemerkbar, in der zu erkennen ist, dass im Landkreis Lindau nahezu flächendeckend 40 - 50 mm Niederschlag in 24 Stunden gefallen ist.

Speziell für kleinere Flüssen blieben diese großen Regenmengen in kurzer Zeit nicht ohne Folgen. Im Landkreis Lindau stieg die Ach sehr schnell auf bis zu 225 cm an (Quelle: Hochwassernachrichtendienst) und setzte größere Teile von Lindau unter Wasser. Die folgenden Bilder weiter unten sollen ein paar Eindrücke der Überschwemmungen in Lindau vermitteln (Quelle: Joachim Grothe).

Hier in Kressbronn im Bodenseekreis gab es zum Glück keine größeren Überschwemmungen, lediglich einige Wiesen wurde geflutet und einige Fahrradwege unterspült. Der größte Bach hier im Ort, der Nonnenbach, führte allerdings auch starkes Hochwasser in einer Größenordnung, die ich zuletzt beim Jahrhunderthochwasser 1999 am Bodensee beobachten konnte.